Ist diese Seite hilfreich?
   Was können wir besser machen?

Bankleitzahlen


Die Bankleitzahl ist ein Code zur Identifizierung des Kreditinstitutes. Während die Bankleitzahl bis vor kurzem aus acht Ziffern bestand, bestehen die neuen Bankleitzahlen mit dem BIC-Code aus elf Buchstaben und Zahlen. Für Geldtransfers ins Ausland ist die Bankleitzahl ab 2016 nicht mehr notwendig, denn der Code ist bereits in der 22-stelligen IBAN-Nummer enthalten.

Woher kommen die Bankleitzahlen?

Die Bankleitzahlen wurden von der deutschen Bundesbank festgelegt, denn sie fungieren gleichzeitig als Kontonummern des jeweiligen Kreditinstitutes bei der Bundesbank. Nach der Wiedervereinigung wurden den neuen Bundesländern die Nummern eins bis vier zugeteilt.

Die alten Bankleitzahlen

Die Bankleitzahlen kamen 1970 in Deutschland auf. Die erste Zahl gab den Sitz des Kreditinstitutes an. Dieser richtete sich zum größten Teil nach dem Bundesland. Deutschlandweit kamen die Zahlen eins bis acht infrage. Mit der zweiten und dritten Ziffer wurden die Ortsnummer und der Bankbezirk angegeben. Die vierte Zahl stand für die Bankengruppe. Mit den Stellen fünf bis acht wurde eine betriebseigene Nummerierung festgelegt. Eine Ausnahme gab es für die Postbank. Die Stellen vier bis sechs der Bankleitzahl wurden immer mit der Zahl 100 ausgefüllt. Die letzten beiden Stellen standen für die Niederlassungen der Postbank.

Bankleitzahlen - nicht in jedem Land gleich

In Österreich waren die Bankleitzahlen fünfstellig. Die Nationalbank in Österreich besaß dreistellige Bankleitzahlen. In den meisten Ländern waren die Gebietsbezeichnungen, so genannte Clearing Nummern, zweistellig. In Frankreich folgte darauf eine fünfstellige Bankleitzahl mit einer nochmals fünfstelligen Filialnummer. In Spanien war die Bankleitzahl bereits ein Bestandteil der Kontonummer. In den USA ist die Bankleitzahl neunstellig. In Kanada ist der Prüfcode achtstellig. Für elektronische Zahlungen werden die letzten drei Stellen an die erste Stelle gesetzt und eine Null vorangestellt.

Bankleitzahlen für die SEPA Überweisung

Mit der neuen Überweisung soll der Zahlungsverkehr sicherer werden. Anstelle der bisherigen Bankleitzahlen trat der BIC-Code. Der BIC, der Bankdentifer Code, ist international gültig. Die neuen Bankleitzahlen bestehen aus einem Code von acht bis elf Zeichen aus Buchstaben und Zahlen.

Wie gliedert sich die BIC auf?

Die ersten vier Stellten stehen für den Bankcode. Weitere zwei Stellen geben den Ländercode an. Die nächsten zwei Stellen stehen für den Ort, in dem sich die Filiale befindet. Die letzten zwei oder drei Stellen kennzeichnen die Filiale selbst. Dieser Code gilt in allen EU-Mitgliedsstaaten. Jede Bank kann damit identifiziert werden.

Die Bankleitzahl in der Zukunft

Im Zuge der Globalisierung soll die neue 22 - 34-stellige IBAN-Nummer Überweisungen erleichtern. Sie enthält einen zweistelligen numerischen Ländercode, eine zweistellige Prüfziffer und eine maximal 30-stellige Nummer zur Identifizierung von Geldinstitut und Konto. In Zukunft könnten die Bankleitzahlen dadurch komplett wegfallen und in die IBAN integriert werden.

Suche nach Bankleitzahl


OrtAnzahl BankleitzahlenBeispiel
Frankfurt am Main 328 10030700 10120600 
Hamburg 119 20000000 20010020 
München 78 70000000 70010080 
Berlin 77 10000000 10010010 
Düsseldorf 70 30000000 30010111 
Köln 54 37000000 37010050 
Stuttgart 54 60000000 60010070 
Aschheim 38 10120760 30120764 
Hannover 35 24000000 25000000 
Nürnberg, Mittelfranken 34 76000000 76010085 
Mainz a Rhein 33 55000000 55010111 
Karlsruhe, Baden 27 50810900 60010700 
Essen, Ruhr 27 36000000 36010043 
Dortmund 26 35060190 40000000 
Leipzig 22 86000000 86010090 
Bremen 21 29000000 29010111 
Wiesbaden 20 30030100 50110900 
Münster, Westfalen 19 40010111 40022000 
Augsburg, Bayern 18 70030014 72000000 
Wuppertal 18 30030600 33010111 

Bankleitzahlen Bereiche:
Bereich 1
100101102103120130140150160170180
Area 2
200201202203206207210212213214215216217218221222230240241250251252254255256257258259260262263265266267268269270271272278280282283284285290291292
Area 3
300301302303305310312314320322324330334340342350352354356358360362365370371375380381382384386390391393395
Area 4
400401403410412414416420422424426428430432440441443445447450452454456458460462464466472474476478480482490492494
Area 5
500501502503504505506507508509510511512513514515516517518519520522523524530532533540542545546547548550551553560562570572573574576577585586587590591592593594
Area 6
600601602603604606610611612613614620622623630632640641642643644650651653654660661662663664665666667670672673674680682683684690692693694
Area 7
700701702703710711720721722730731733734740741742743750752753760762763764765770771773780781783790791793795796
Area 8
800805810820830840850855860870